Not much vnlike the wondrer haue ye another figure called the doubtfull, because oftentimes we will seeme to cast perils, and make doubt of things when by a plaine manner of speech wee might affirme or deny him.

Archives

Kafka tries to review Kleist

Das ist ein Anblick, wenn die großen Werke, selbst bei willkürlicher Zerteilung, aus ihrem unzerteilbaren Innern immer wieder leben, dann vielleicht ganz besonders in unsere trüben Augen schlagend. Darum hat jede Einzelausgabe, welche die Aufmerksamkeit ein für allemal an ein Begrenztes hält, ihr tatsächliches Verdienst, gar wenn sie, wie diese Sammlung Kleistscher Anekdoten, eine neue Einheit respektiert und so den Umfang des Kleistschen Werks förmlich vergrößert. Sie vergrößert ihn selbst dann, wenn wir alle diese Anekdoten schon kennen sollten, was aber zur Freude vieler durchaus nicht der Fall sein muß. Der Kenner wird es natürlich erklären können, warum manche dieser Anekdoten in verschiedenen Gesamtausgaben, selbst in der Tempelausgabe, fehlen; der Nichtkenner wird das nicht verstehn, dafür sich aber desto fester an diesen neuen Text halten, den ihm der Verlag Rowohlt in klarem Druck and ernsthafter Ausstattung (besonders das etwas getönte Papier scheint uns passend) für die Kleinigkeit von zwei Mark liefert.

It is indeed a sight to see how the great works, even arbitrarily broken up, continually come back to life from their unbreakable interiors and, it may be, strike our clouded eyes with all the more force. This is the real contribution of those separate editions which fix the attention once and for all within boundaries, especially when such an edition, as with this collection of Kleist’s anecdotes, amounts to a new unity and so positively increases the extent of Kleist’s works. That extent would be increased even if we were already familiar with all of the anecotes, which to our great fortune cannot possibly be the case. The expert will surely be able to explain why many of these anecdotes are missing from the various complete editions, even from the Tempel edition; the non-expert will not understand the explanation, but for that reason will stand all the more by this new text which Verlag Rowohlt offers him, in clear print and sober layout (the slightly tinted paper in particular strikes us as appropriate) for the pittance of two marks.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>